Stipendien für Schüler des RBZ Wirtschaft . Kiel  2018


Die Software-Challenge ist ein Programmierwettbewerb der CAU, der an Gymnasien, Gesamtschulen und Beruflichen Schulen in ganz Deutschland durchgeführt wird. Unterstützt wird der Wettbewerb von Unternehmen und dem Land Schleswig-Holstein, die dadurch den Nachwuchs für die Digitalisierung fit machen wollen. Jedes Jahr wird ein anderes Brettspiel den Schülern als Aufgabe gestellt, dazu programmieren sie einen automatischen Spieler (Client). Die Schüler werden im Unterricht in der Programmiersprache Java geschult. Unterstützung erhalten wir von Mitarbeitern der Uni Kiel, die bei Problemen hilfreich assistieren. Nachdem eine Spielstrategie entwickelt ist, und die Idee in einem Quellcode umgesetzt wurde, treten die Clients gegeneinander an. Wie in der Bundesliga mit Aufstieg in die Champions League gibt es Spielrunden und Platzierungen. Der Client der BG 12a hat es in die Champions League, aber nicht in das Final-8 geschafft. Dort wurde am Freitag 8. Juni 2018 im Citti-Park in Kiel der Gewinner ermittelt. Die Schüler des Profils Wirtschaft und Information sind seit Jahren immer wieder mit dabei und auch in diesem Jahr konnten wieder Schülerinnen und Schüler aus der BG 12a Erfahrungen im Programmieren, der Projektorganisation und Projektdokumentation sammeln. Aber nicht nur diese Erfahrung lockt unsere Schüler, sondern für besondere Leistungen winken Sachpreise und sogar Stipendien für die CAU oder die FH Wedel.

sc2018Stipendien

Stipendien wurden an unsere Schüler Moritz Leo Groth, Melina Meyer und Merle Petersen verliehen.

Für ihr Engagement wurden mit Sachpreisen geehrt: Fiza Riaz und Timo Stalschuss.


11.06.2017 aus dem Artikel "Ravensberger - Aktuelles"
Bilder von der Webseite Software-Challenge.

 


Preise für Schüler des RBZ Wirtschaft.Kiel und „Best Teacher Award 2017“ für Lehrer am RBZ Wirtschaft Kiel

Die Software-Challenge ist ein Programmierwettbewerb der CAU, der an Gymnasien, Gesamtschulen und Beruflichen Schulen in ganz Deutschland durchgeführt wird. Jedes Jahr wird ein anderes Brettspiel den Schülern als Aufgabe gestellt, dazu programmieren sie einen automatischen Spieler (Client). Diese Clients treten gegeneinander an und schließlich wird in einem Finale der Gewinner ermittelt. Die Schüler des RBZ Wirtschaft.Kiel sind seit Jahren immer wieder vorne mit dabei und auch in diesem Jahr konnten wieder etliche Schülerinnen und Schüler aus der BG 12a und der BG 13a Erfahrungen im Programmieren gewinnen. Aber nicht nur dieser ideelle Gewinn lockt unsere Schüler, sondern für besondere Leistungen winken Sachpreise und sogar Stipendien für die CAU. Für gute Leistungen wurden mit Sachpreisen geehrt: Hauke Müller, Emma Cordes, Nedim Seroka, Bjarki Richter (alle aus der BG 12a) und Jona Schmitz, Tim Stoltenberg, Andy Zillmer (alle aus der BG 13a).

Software Challenge 2017 Stipendiendaten

Und auch sechs Stipendien wurden an unsere Schüler verliehen: Moritz Fag, Maximilian Mönch, Joris Hellwig (BG 13a) sowie Jannis Rosenbaum, Niklas Koinzer und Nils Bleich (BG 12a). Dieses zum wiederholten Male sehr gute Ergebnis ist unseren Informatiklehrern Patrick Wenzel und Knut Dombergen zu verdanken. Es gelingt ihnen immer wieder ihre Schüler für den Wettbewerb zu begeistern, so dass diese hoch motiviert auch die schwierigs-ten Programmierprobleme lösen. Für dieses Engagement im Informatikunterricht erhielt Knut Dombergen den „Best Teacher Award“ der Software-Challenge.

19.07.2017 aus dem Artikel Ravensberger - Aktuelles von Kirsten Petersen Bilder von der Webseite Software-Challenge.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen